Veröffentlicht am

Anna – Dobermann-Seniorin

Ich bin Anna und werde dieses Jahr 12 Jahre alt. Bin also der älteste Vierbeiner bei meiner neuen Pflegefamilie. Natürlich habe ich schon so meine Weh-Wehchen. Meine Schilddrüse muss durch Tabletten ausgeglichen werden und meine alten Knochen leiden auch schon unter einer Athrose, dass ich keine Treppen mehr laufen kann. Wie ihr auf dem Bild jedoch sehen könnt, wirkt der Urlaub hier wie ein Jungbrunnen auf mich.

Ich habe hier Katzen kennengelernt, mit denen man prima zusammenleben kann. Habe zwei junge Rüden um mich, dass ich niemals wirklich alleine bin. Durch das Kind meiner tollen Pflegefamilie lerne ich laufend neue Kinder kennen. Ich habe hier auch schon so viele neue Hunde kennengelernt … und bisher habe ich mich mit jedem verstanden. Ich spiele sooo gerne mit meinem Freund Enzo, einen neun Monate alten Labrador.

Bis vor kurzem verstand ich die Welt nicht mehr. Mein Frauchen kaufte mich als Welpe und machte viel mit mir. Wir waren in einen richtigen Dobermannverein und arbeiteten dort regelmäßig. Mein Frauchen und ich waren eine kleine Familie und ich lernte dort alles kennen. Ich lernte bei ihr, Menschen zu vertrauen und vor nichts Angst haben zu müssen. … aber mein Frauchen wurde auch langsam älter und immer sonderbarer. „Demenz“ nennen es die Menschen … so musste ich weg von meinem geliebten Frauchen. Die Dobermann Nothilfe nahm mich glücklicher Weise auf und gab mir die Chance bei meiner Pflegefamilie auf eine neue Familie zu warten.

Name Anna
Geschlecht weiblich
Geboren 18.12.2003
Größe 58 cm
Gewicht 26 kg
Kastriert ja
Kupiert nein
versteht sich mit Hunden ja
versteht sich mit Katzen ja
versteht sich mit Menschen ja
versteht sich mit Kindern ja
Beschwerden Athrose in den Hinterläufen + Schilddrüsenproblem.

Beides medikamentös eingestellt.