Pflegehunde

Pflegehunde

Wir möchten nicht sagen, dass ein Tierheim unbedingt eine schlechte Alternative für notleidende Hunde sind. Wenn ein Hund aber Zeit seines Lebens mit seinen menschlichen Bezugspersonen zusammengelebt hat, ist die Unterbringung im Tierheim eine zusätzliche Belastung für den Hund.

Aber auch alle anderen Hunde profitieren vom Leben in einer festen „Familie“. Die bei uns aufgenommenen Pflegehunde werden alle als „Familienhunde“ vermittelt – nicht Zwinger- oder reine Arbeitshunde. ….und wo kann ein Tier besser lernen mit dem Menschen im festen Sozialverbund zu leben, als in einer Familie.

Unsere Pflegehunde leben 24 Stunden am Tag – sieben Tage die Woche mit uns und erleben alles mit uns gemeinsam. Natürlich ist jeder Hund anders und so muss auch der eine oder andere Hund an viele Dinge langsam herangeführt werden (Katzen, Autofahren, alleine bleiben, Resourcen teilen, ….). Aber gemeinsam – als Familie und aufgenommenem Hund – haben wir bereits viel gemeistert und blicken auf in spannende Zukunft.

Unser aktueller Pflegehund