Veröffentlicht am

Peka – Dobermann

Die wunderhübsche Peka wurde Mitte Juli vollkommen erschöpft und abgemagert in Spanien auf der Straße gefunden.

Tierschützer nahmen Peka mit und päppelten sie auf. Sie zeigte sich dort als liebe und verschmuste Hündin. Mit Artgenossen und auch Katzen zeigte Peka sich sehr freundlich.

Äußerlich:

Ziemlich ausgemergelter Zustand. Ist aber sonst in recht guter Verfassung, was die Krallen, Ohren, Fell und Zähne angeht. Ca. 64 cm groß und wiegt nur 24 kg. Sie ist geimpft, gechipt und entwurmt. Mittelmeercheck – negativ.

 

Ihr Verhalten:

Peka ist eine sehr ausgeglichene Hündin. Sie lässt sich problemlos überall anfassen und hochheben.  Peka lässt sich gerne bürsten. Genießt eigentlich jede Berührung ausgiebig. Sie fand schon nach kurzer Zeit ihre Liegemöglichkeiten und schlief entspannt. Sie ist scheinbar an das Leben im Haus gewöhnt und zeigt sich bisher stubenrein. Haushaltsgeräusche sowie Radio und TV irritierten sie gar nicht. Peka ist sehr aufmerksam und neugierig. Sie inspiziert Möbel, Gegenstände und wir gehen davon aus, dass sie Lebensmittel von Schränken und Tischen stehlen würde. Sie verstand sich auf Anhieb mit unseren Hunden und Katzen und war Besuchern gegenüber freundlich aufgeschlossen. Auch Kinder findet sie toll und hat gleich bei unserer Tochter angekuschelt und ist dabei eingeschlafen. In Garten tobt sie mit dem Ball oder liegt entspannt neben uns im Schatten. Vorbeigehende Menschen – auch Kinder – beachtet sie nicht.  Beim Spaziergang orientiert sie sich an uns. Die Leine ist nur sehr selten stramm. Bei Begegnungen mit Radfahrern und Spaziergängern zeigte sie wenig Interesse. Anderen Hunden gegenüber ist sie neutral. Nach kurzer Zeit nimmt sie Kontakt mit dem anderen Hund auf – sie ist mehr an den Menschen interessiert.

Name Peka
Rasse Dobermann
Geschlecht weiblich
Geboren 15.11.2013
Größe 64 cm
Gewicht 27,5 kg
Kastriert nein
Kupiert Rute ja, Ohren nein
versteht sich mit Hunden ja
versteht sich mit Katzen ja
versteht sich mit Menschen ja
versteht sich mit Kindern ja
Beschwerden keine